Verkauf

 

Der Preis für einen Welpen beträgt 1000,00€.
 

Um einen Welpen fest zu reservieren, benötige ich eine Anzahlung von 350,00€ !  (Vorvertrag bestätigt die Reservierung). 

Besuchen kann man die Welpen ab der 5. Lebenswoche, erst dann wird mit den Welpenkäufern besprochen welcher Welpe am besten zu Ihnen passen würde.








 

 




Bitte Lesen
 

Viele werden sich jetzt fragen warum ein Zwergpinscher-Welpen so teuer ist, man will ja nicht züchten, wozu denn die Ahnentafel. !!! FALSCH GEDACHT !!!

Die Ahnentafel ist eine Betätigung, das Sie wirklich eine reinrassigen Zwergpinscher kaufen, das der Wurf/Erwachsenen - Tier/Zuchtstätte vom Zuchtwart besucht und kontrolliert wurden.
Bei Hunde ohne Ahnentafel (sognannte "HOBBY-ZÜCHTER") müssen sie glaube und VERTRAUEN, was ihnen die Leute erzählen......., überprüfen können Sie nichts davon ........sonst wären die Leute im Verein. (Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser !!!) 


       

Ich möchte Ihnen jetzt eine Frage stellen:

Warum wollen sie eine Hund, der wie ein Rassehund aussieht, wollen aber nicht das Geld dafür ausgeben. Das ist so, als wenn sie eine Opel Corsa kaufen und eine Mercedes-Stern an den Kühler anbringen …... , es ist dann immer noch kein Mercedes !


 


Bei einer Lebenserwartung von 15-18. Lebensjahren ist der Welpenpreis der kleinste Posten, was ein Hund kostet:

- Leine, Halsband, Körbchen, Hundetasche, Transportbox, Hundemantel, 15-18 Jahre - Hundesteuer, Versicherung, Futter, Tierarztkosten …....usw.


Wenn es keine Hund vom Züchter seine soll, kaufen Sie bitte NICHT bei sogenannten "Hobby-Züchter" gehen Sie lieber ins Tierheim, dort gibt es auch kleine Hunde die dankbar für ein tolles zuhause wären .........

Tierheim-Liste Deutschlandweit 


  


       Der Preis

Warum ist ein Rassehund den "So" teuer ?????? 
Hier sind einige kosten die beim züchten von Rassehunden anfallen:



Einmalige Kosten und Anschaffungen:

  • Anschaffung von Hunde für die Zucht
  • Fachliteratur (Zucht/Genetik/Anatomie)
  • Eintragung eines Zwingernamens
  • Zwingerbuch
  • Zuchtzulassungsprüfung (ZZL)
  • Ausdauerprüfung
  • Leinen, Halsbänder, Hundemäntel
  • Hundedecken & Kissen
  • Transportbox & Wurfkiste
  • Untersuchung auf Patellaluxation
  • hochwertige Spiegelreflex-Kamera für Hunde/Welpenbilder, Stativ, Fernauslöser
  • Chiplesegerät


Wiederkehrende Kosten:

  • Mitgliedschaft/Beitrag beim Zuchtverband (PSK/VDH/FCI)
  • Kosten für die Homepage
  • Fortbildungsseminare beim VDH, Pedigree oder PSK
  • Untersuchungen auf  Augenkrankheiten  
  • Teilnahme an Ausstellungen (Meldegebühren/Anreise/evt. Übernachtungen)
  • Hundesteuer
  • Zwingerhaftpflichtversicherung
  • Impfungen & Entwurmungen 


extra Kosten für Wurf/Welpenaufzucht:

  • Kosten für den Deckrüden (Deckgebühr/Anreise/evt. Übernachtungen)
  • Trächtigkeitsuntersuchung der Hündin (Ultraschall/Röntgen)
  • Premium Futter für Mutter und Welpen
  • Krankenunterlagen
  • Entwurmung der Welpen und aller erwachsener Hunde
  • Tierärzlich Untersuchung und Chip
  • Impfung der Welpen
  • 2 x Wurfabnahmen durch den Zuchtwart
  • EU-Impfausweis
  • Ahnentafeln
  • Kosten für Inserate
  • Futter für die ersten Tage beim neuen Besitzer
  • Telefonkosten


    Die Zeit, Arbeit und die LIEBE die man in die Welpenaufzucht investiert ist in dieser Aufstellung nicht enthalten, eine richtige Hundezucht sollte immer ein Hobby bleiben
    ............und soooooooooo vieles mehr!!!!

     

 

powered by Beepworld